Mechatroniker/in

Arbeitsgebiet

Mechatroniker/-innen kommen in der Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen im Anlagen- und Maschinenbau bzw. bei den Abnehmern und Betreibern dieser mechatronischen Systeme zum Einsatz. Sie üben ihre Tätigkeiten an unterschiedlichen Einsatzorten, vornehmlich auf Montagebaustellen, in Werkstätten oder im Servicebereich selbstständig nach Unterlagen und Anweisungen aus. Dabei arbeiten sie häufig im Team und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Voraussetzungen

Realschulabschluss, Abitur oder vergleichbarer Abschluss, bevorzugt technische Ausrichtung

Ausbildungsdauer

In der Regel dauert die Ausbildung 3 ½ Jahre, kann bei besonderer Eignung im Einzelfall jedoch um ein halbes Jahr verkürzt werden.

Ausbildungsort

Leopoldshöhe

Inhalte der Ausbildung

  • Analyse von Funktionszusammenhängen in mechatronischen Systemen
  • Herstellung mechanischer Teilsysteme
  • Installation elektrischer Betriebsmittel unter Beachtung sicherheitstechnischer Aspekte
  • Untersuchung der Energie- und Informationsflüsse in elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Baugruppen
  • Kommunikation mit Hilfe von Datenverarbeitungssystemen
  • Planung und Organisation von Arbeitsabläufen
  • Realisierung mechatronischer Teilsysteme
  • Untersuchung des Informationsflusses in komplexen mechatronischen Systemen
  • Planung der Montage und Demontage
  • Inbetriebnahme, Fehlersuche und Instandsetzung
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden